Freundschaftsgruppe aus dem Deutschen Bundestag besucht Slowenien

Deutsch-slowenische Freundschaftsgruppe des Deutschen Bundestags Bild vergrößern Deutsch-slowenische Freundschaftsgruppe des Deutschen Bundestags (© Državni zbor)

Vertreter der deutsch-slowenischen Parlamentariergruppe des Deutschen Bundestag haben vom 5. bis 9. Oktober 2015 Slowenien besucht. Mit dabei waren die Vorsitzende der sogenannten Freundschaftsgruppe Abgeordnete Marie-Luise Dött sowie der Parlamentarische Staatssekretär aus dem Verteidigungsministerium Markus Grübel und die Abgeordneten Anja Karliczek und Wilfried Lorenz. 

Auf dem Programm standen zunächst politische Gespräche in Ljubljana mit der stellvertretenden Präsidentin der slowenischen Nationalversammlung Bojana Muršič, Vertretern der deutsch-slowenischen Freundschaftsgruppe der slowenischen Nationalversammlung und der Staatssekretärin im Außenministerium Dragoljuba Benčina. Am Nachmittag des 7. Oktobers nahmen die Abgeordneten an einer von der Konrad-Adenauer-Stiftung in Zagreb organisierten Podiumsdiskussion über „Bürgerliches Engagement und christlich-demokratische Zivilgesellschaft in Deutschland und Slowenien“ teil. Außerhalb der Hauptstadt besuchte die Freundschaftsgruppe Bled, Nova Gorica und Piran, wo Gespräche mit Vertretern der Kommunen, eine Besichtigung des Unternehmens Mahle/Letrika sowie von Bildungseinrichtungen stattfanden. 

Neben dem Empfang zum Tag der Deutschen Einheit, den die Deutsche Botschaft am 6. Oktober feierte, nahmen die Vertreter der Freundschaftsgruppe auch an der Eröffnung des Kulturprojekts Deutsche Art Embassy 2015 in Goriška Brda teil. Alle Beteiligten lobten die ausgezeichneten deutsch-slowenischen Beziehungen, die durch den Besuch noch weiter gefestigt wurden.

Besuch der Freundschaftsgruppe in Bildern