Internationales Parlaments-Stipendium (IPS)

Internationales Parlaments-Stipendium (IPS) Bild vergrößern Internationales Parlaments-Stipendium (IPS) (© Deutscher Bundestag)

Wollen Sie das politische Leben in Berlin aus erster Hand kennenlernen? Wenn Sie aus Slowenien kommen und über einen Hochschulabschluss sowie gute Deutschkenntnisse verfügen, können Sie mit dem Internationale Parlaments-Stipendium ihren Wunsch verwirklichen.

Der Deutsche Bundestag vergibt mit der Freien Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin sowie der Technischen Universität Berlin jährlich etwa 120 Stipendien für junge Hochschulabsolventen aus 41 Nationen. Das Programm dauert jedes Jahr vom 1. März bis zum 31. Juli. Die Bewerbungsfrist für das kommende Jahr endet jeweils am 30. Juni.

IPS-Programm 2017

Praktikum und Begleitprogramm

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten absolvieren in der Zeit zwischen 01. März bis zum 31. Juli 2017 ein Praktikum in den Büros von Abgeordneten des Deutschen Bundestags. Darüber hinaus sind die Teilnehmer  als Studierende an der Humboldt-Universität zu Berlin eingeschrieben. Sie können während des Sommersemesters bis zu zwei Lehrveranstaltungen an der Humboldt-Universität zu Berlin oder einer der anderen Berliner Hochschulen besuchen. Ergänzend nehmen sie an einem wissenschaftlichen Begleitprogramm der Freien Universität, der Humboldt-Universität und der Technischen Universität teil.

Stipendium

Das Stipendium beinhaltet eine monatliche Zuwendung von 500 Euro, freie Unterkunft sowie eine Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung. Außerdem werden die Kosten der An- und Abreise nach und von Berlin übernommen. Das Internationale Parlaments-Stipendium wird vom Deutschen Bundestag finanziert.

Zulassungsvoraussetzungen

 Für Bewerberinnen und Bewerber aus Slowenien gelten folgende Zulassungsvoraussetzungen: 
 - slowenische Staatsbürgerschaft
- abgeschlossenes Universitätsstudium (B.A., B.S., Diplom-, Magister-, Staatsprüfung oder Promotion); ein Fachhochschulabschluss genügt nicht, der Nachweis des Studienabschlusses kann in begründeten Fällen bis zum 31. Dezember 2016 nachgereicht werden
- sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache
- Kenntnisse der deutschen Politik, Gesellschaft und Geschichte
- Altersgrenze: Zum Zeitpunkt des Programmbeginns darf das 30. Lebensjahr noch nicht vollendet sein. Bewerben können sich Interessent/innen, deren Geburtstag nach dem 1. März 1987 liegt.

Das Programm steht unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten. Ziele sind es, die Beziehungen zwischen Deutschland und den Teilnehmerländern zu fördern,  demokratische Werte und Toleranz zu festigen, Verständnis für kulturelle Vielfalt zu vertiefen sowie ein friedliches Zusammenleben in der Welt zu sichern.

Mehr über das Programm und die Bewerbung erfahren Sie auf der Homepage des Deutschen Bundestags

Internationales Parlaments-Stipendium

Deutscher Bundestag