1. Deutschland fördert ITF-Projekt Deutschland fördert ITF-Projekt
  2. Empfang der Schulleiter der DSD-Schulen in der Residenz Empfang mit Schulleitern der DSD-Schulen
  3. Übergabe Deutsches Sprachdiplom Übergabe Deutsches Sprachdiplom
Deutschland fördert ITF-Projekt

Deutschland fördert ITF-Projekt

Am 30. Oktober unterzeichneten der Geschäftsträger ad interim der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Slowenien, Dr. Bernhard Hauer, und die amtierende Direktorin der 1998 von der slowenischen Regierung ins Leben gerufenen, auf die Beseitigung von Minen und Explosivstoffen spezialisierten humanitären Organisation ITF ENHANCING HUMAN SECURITY, Sabina Beber Boštjančič, einen Zuwendungsvertrag zur Finanzierung eines umfangreichen Projekts zur Räumung und Entschärfung von Streuminen in den afghanischen Provinzen Maydan Wardak und Takhar.

Empfang der Schulleiter der DSD-Schulen in der Residenz

Empfang mit Schulleitern der DSD-Schulen

Im Rahmen der Schulleitertagung am 24.10.017 empfing Botschafter Riedel die Schulleiter der DSD-Schulen in seiner Residenz. Bei dieser Gelegenheit erhielten vier neue Schulen die DSD-Pasch-Plakette: das Gymnasium Slovenska Bistrica, das Gymnasium Jesenice, das Gymnasium Poljane und die Mittelschule Murska Sobota.

Übergabe Deutsches Sprachdiplom

Übergabe Deutsches Sprachdiplom

Der erste Sekretär der Botschaft Peter Lange überreichte am 12.10.2017 den erfolgreichen Schülerinnen und Schülern des  France Prešeren Gymnasiums in Kranj die Urkunden zum bestandenen Deutschen Sprachdiplom.

Reisehinweis: Vorübergehend wieder Grenzkontrollen im Schengenraum

Grundsätzlich gilt zwischen den 26 Schengen-Staaten die Reisefreiheit. Die Sicherheitslage im gemeinsamen europäischen Gefahrenraum ist jedoch nach wie vor angespannt. Es bestehen - auch weiterhin - Defizite beim Schutz der EU-Außengrenzen sowie ein erhebliches Maß illegaler Migration innerhalb des Schengenraums (vgl. Pressemitteilung des Bundesministeriums des Inneren vom 12.10.2017). Vor diesem Hintergrund haben mehrere Schengen-Staaten vorübergehend wieder Binnengrenzkontrollen eingeführt. Derzeit werden u.a. die deutsch-österreichische und die slowenisch-österreichische Grenze wieder kontrolliert. Deutschland hat angekündigt, die Kontrollen an der deutsch-österreichischen Grenze vorerst bis 11. Mai 2018 aufrecht zu erhalten. Die Kontrollen an der slowenisch-österreichischen Grenze bestehen mindestens noch bis 11. November 2017.

Es ist erforderlich, ein für den Grenzübertritt gültiges Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) für alle Reisenden, auch für Kinder, mit sich zu führen.

Je nach Grenzübergang laufen die Kontrollen unterschiedlich ab. Es kann zu Behinderungen und Wartezeiten im Reiseverkehr kommen. Reisenden wird empfohlen, sich vor Reiseantritt über die aktuelle Verkehrslage zu informieren. Verkehrsinformationen erhalten Sie zum Beispiel unter

http://www.promet.si/portal/en/1traffic-conditions.aspx

http://www.oeamtc.at/portal/situation-an-den-grenzen+2500+1635286

https://www.adac.de/reise_freizeit/top_news/detail.aspx?ItpId=7753

Anmeldung zu einem Portal

Meldungen von aus dem Ausland nach Deutschland entsandten Arbeitnehmern ab dem 1. Januar 2017 online möglich

Für die Zeit ihrer Tätigkeit sind Arbeitnehmern, die aus dem Ausland entsandt werden, die in Deutschland maßgeblichen Arbeitsbedingungen, wie zum Beispiel Mindestlohn oder Mindesturlaub, zu gewähren.

Rednerpult

Anerkennungsleistung für ehemalige Zwangsarbeiter: Antragsfrist endet am 31.12.2017

Noch bis zum 31.12.2017 können ehemalige deutsche Zwangsarbeiter eine einmalige Anerkennungsleistung in Höhe von 2.500,- EUR beantragen, wenn sie nachweisen oder glaubhaft machen können, dass sie als Zivilpersonen zu einer kriegs- bzw. kriegsfolgenbedingten Zwangsarbeit durch eine ausländische Macht herangezogen wurden. Die näheren Voraussetzungen regelt die sog. ADZ-Anerkennungsrichtlinie. Der Antrag ist bis spätestens 31.12.2017 an das Bundesverwaltungsamt, Alter Uentroper Weg 2, 59071 Hamm, zu leiten. Nähere Informationen zu den gesetzlichen Voraussetzungen und zum Verfahren finden Sie unter www.bva.bund.de/zwangsarbeiter , auch in russischer, polnischer, rumänischer und ungarischer Sprache. Auskünfte erteilt das Bundesverwaltungsamt auch unter der Tel.-Nr. +49-228/99358-9800.

Sprachkurs Europanetzwerk Deutsch 2017

Das Auswärtige Amt und das Goethe-Institut bieten einen exklusiven Sprachkurs in Deutschland für höhere Bedienstete der EU-Institutionen sowie höhere Ministerialbeamte aus den EU-Mitgliedstaaten und weiteren Staaten an. Während der 7- bis 15-tägigen Kurse können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Deutschkenntnisse vertiefen, sprachliche Verhandlungssicherheit in einzelnen Fachgebieten trainieren und Deutschland kennen lernen.

Schengenvisum

Informationen zu den einzelnen Visumarten

Informationen zu den Voraussetzungen und Verfahren für die Beantragung eines Visums finden Sie hier.

Reisepass Illustration

Was muss ich bei Reisen nach Slowenien und nach Kroatien beachten ?

Hier finden Sie wichtige Hinweise zu den Bestimmungen für die Einreise nach und die Durchreise durch die Republik Slowenien sowie für die Weiterreise in die Republik Kroatien.

DAAD Logo

DAAD Stipendienangebot

Der DAAD fördert seit mehr als 75 Jahre weltweit den Austausch von jährlich über 50.000 internationalen und deutschen Studierenden und Wissenschaftlern. Im Folgenden finden Sie einen Überblick die für Slowenien im Studienjahr 2018/2019 angebotenen Programme und wichtige Hinweise.

Der Botschafter

Botschafter Klaus Riedel

Botschafter Klaus Riedel überreichte am 21. Juli 2016 dem slowenischen Präsidenten Borut Pahor sein Beglaubigungsschreiben.

Deutsche Botschaft Laibach auf Facebook

Erreichbarkeit / Öffnungszeiten

weiterführende Informationen

Erreichbarkeit der Botschaft

Die Mitarbeiter der Botschaft sind telefonisch erreichbar:

Mo - Do   08.00 - 16.30 Uhr
Fr   08.00 - 14.00 Uhr

Telefon: + 386 (0)1 479 0300
Fax: +49 (0)30 5000 67129
Fax: + 386 (0)1 425 0899
Fax: + 386 (0)1 251 6166 (Konsular)
E-mail: Kontaktformular

Öffnungszeiten

Die Schalter der Pass- und Visastelle sind für Sie geöffnet:

Mo, Mi, Do   09.00 - 12.00 Uhr
Di  09.00 - 12.00, 14.00 - 16.00 Uhr
Fr   09.00 - 11.00 Uhr

Erreichbarkeit in Notlagen

Für dringende Notfälle außerhalb der Öffnungszeiten ist ein Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer +386 (0)40 224 033 eingerichtet.

Wir bitten um Verständnis, dass der Bereitschaftsdienst keine Reise-
dokumente für den Grenzübertritt nach Kroatien ausstellen kann. Dies ist nur während der Dienstzeiten möglich.

Feiertage

Bitte beachten Sie, dass die Botschaft an einigen deutschen und slowenischen Feiertagen geschlossen bleibt:

Übersicht 2017

01. Januar Neujahr
14. April: Karfreitag
17. April: Ostermontag
27. April: Tag der Befreiungsfront
01. Mai: Maifeiertag
25. Mai: Christi Himmelfahrt
05. Juni: Pfingstmontag
25. Juni: Slowenischer Nationalfeiertag
03. Oktober: Tag der Deutschen Einheit
31. Oktober 500. Jahrestag Reformation
01. November: Allerheiligen
24. Dezember: Heiligabend
25. Dezember: 1. Weihnachtsfeiertag
26. Dezember: 2. Weihnachtsfeiertag
31. Dezember: Silvester